Ratgeber: Der Handyknigge

  • Ihr Handy liegt im Meeting oder Restaurant auf dem Tisch?

    Damit signalisieren Sie Ihre Bereitschaft, die aktuelle Unterhaltung zu unterbrechen und dass es Wichtigeres für Sie geben kann, als die Menschen am Tisch. Verwahren Sie Ihr Handy lieber in der Jacken- oder Handtasche.

  • Dezente Klingel- und Hinweistöne

    Wer als Klingelton aktuelle Charts oder als SMS-Hinweis „Digga, Du hast Post!” verwendet, wirkt wenig professionell. Wählen Sie Ihre Töne mit Bedacht oder einfach nur die Vibration.

  • Diskreter Rückzug

    Sie sind in einem Gespräch und möchten ein dringendes Telefonat annehmen? Ziehen Sie sich an einen ruhigen Ort zurück. So fühlt sich niemand durch Ihr Telefonat gestört und Sie können sich voll auf Ihren Gesprächspartner am Handy konzentrieren.

  • Notizen und Rückrufe

    Wer unterwegs ist und mit dem Handy telefoniert, hat viele Außeneindrücke und meist andere Dinge im Kopf. Machen Sie sich Notizen über das Telefonat, damit Besprochenes nicht in Vergessenheit gerät. Oder vereinbaren Sie einen Rückruf, um später aus einem ruhigen Umfeld und mit voller Konzentration zu telefonieren.

  • Freisprecheinrichtung im Auto

    Sie erhalten einen Anruf, während andere Leute bei Ihnen im Auto sitzen? Weisen Sie Ihren Gesprächspartner darauf hin. So ist die Situation für diesen einschätzbar und für Ihre Mitreisenden entspannter.

  • Professioneller Text für die Mobilbox

    Hört Ihr Anrufer nur die Wiederholung Ihrer Rufnummer per Computerstimme, gibt es ihm nicht die Sicherheit, wirklich mit Ihrer Mobilbox verbunden zu sein. Besprechen Sie Ihre Mobilbox mit einer persönlichen Ansage. Sagen Sie hierbei jedoch bitte nichts, was Ihr Anrufer nicht auch allein feststellt, wie „Zur Zeit bin ich leider nicht erreichbar”.

    Beispiel einer professionelle Ansage:

    „Guten Tag, dies ist die Mobilbox von (Vorname, Nachname, Unternehmen). Bitte hinterlassen Sie Ihre Nachricht, Sie erhalten schnellstmöglich meinen Rückruf. Vielen Dank.”

    Sie erhalten die bestmögliche Qualität Ihrer Ansage, indem Sie Ihre Mobilbox aus dem Festnetz anrufen und Ihren Text vom Festnetztelefon sprechen.

© Sabin Bergmann, www.contelle.de